Info-Telefon: +49 (0)8324 / 953 650
(Mo-Fr 8:30-12 / 13-17 Uhr)

Bergführerausbildung/Förderprogramm

Bergsteigen ist Deine Leidenschaft? Verbinde Deine Leidenschaft mit Deinem Arbeitsplatz als Bergführer. Wir können Dir nicht immer schönes Wetter oder 100% Gipfelerfolg garantieren, aber einen Beruf mit viel Freude, Freiheiten und schönen Erlebnissen. Als Anwärter erlernst Du höchste Kompetenz und Professionalität im kommerziellen Bergsteigen.

Was ist ein Bergführer?
Der staatlich geprüfte Bergführer ist der moderne Zehnkämpfer am Berg. Mit viel Leidenschaft ist er der Partner von Kunden, man könnte auch sagen, der Risikomanager am Berg.


Wie lange dauert die Ausbildung?
Mit allen Lehrgängen und Prüfungen, dauert die Ausbildung 2,5 Jahre.

Welchen beruflichen Status habe ich nach der Ausbildung?
Nach der Ausbildung/VDBS und der erfolgreichen Prüfung/TU München ist der Anwärter, Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer. Der Beruf ist von den Mitgliedsländern wie z.B. Frankreich, Österreich oder der Schweiz offiziell anerkannt. Der Dachverband aller Bergführer ist der IVBV.

VDBS       IVBV

Wie teuer ist eine Bergführerausbildung in Deutschland?
Je nachdem welche Lehrgänge und Prüfungen absolviert werden, muss mit Kosten von ca. 12.000 EUR kalkuliert werden. Manche Lehrgänge sind freiwillig oder Pflicht, auch die Nebenkosten wie z.B. Anreise sind Faktoren die eine ganz genaue Kalkulation nicht ermöglicht. Durch ein Anwärter-Praktikum bei dem eine Entlohnung als Honorar jeder Anwärter bekommt, ist ein Teil davon gut finanzierbar.

Was ist das Bergführer Förderprogramm?
Wir als Spezialist mit langjähriger Erfahrung im kommerziellen Führen, möchten das Du die bestmöglichste sowie maximale Unterstützung und Hilfe bekommst um Bergführer zu werden.

Wie kann mich das Hindelanger Bergführerbüro als Bergschule unterstützen?

-Infoabend für alle Fragen um den Bergführerberuf
-Ausbilder vom VDBS Lehrteam (Berg- und Skiführer) informieren Dich und bilden Dich aus
-Prüfer von der Prüfungskommission TU München zeigen dir die wichtigen Kriterien
-Praktikumsplatz für Deine Ausbildung
-Einblick in die Betriebswirtschaft/Bergführer als Freiberufler
-Vergünstigungen bei unseren Industriepartnern wie z.B. Klettermaterial oder Skitourenausrüstung
-Einkleidung mit unserer Bergschulausrüstung
-genügend Touren und Kurse


„Neue Wege beginnen mit dem ersten Schritt“

So wie sich unsere Gäste auf uns verlassen, kannst Du Dich auf uns verlassen. Von Anfang an begleiten wir Dich zu Deinem Traumberuf-Bergführer.

Infoabend

In Bad Hindelang, am Samstag, den 23.01.2021 Winter

In Berchtesgaden, am Freitag, den 23.04.2021 (Bergsteigerschule Watzmann)

In Bad Hindelang, am Samstag, den 08.05.2021 Sommer

In Blaubeuren, am Freitag, den 22.10.2021 (Alpine Welten die Bergführer)

Damit Du eine leichte Anfangsphase bekommst und Kontakt mit Gleichgesinnten #wearemountainguides knüpfen kannst, veranstalten wir einen Infoabend. Hier erklären wir Dir die Eingangsvoraussetzungen, sowie die richtige Vorgehensweise um möglichst wenig Zeit und Kosten zu haben.

Hier geht´s zur Anmeldung vom Infoabend

-Was ist der VDBS (Deutscher Bergführerverband) ?
-Was ist die TU München und welche Funktion hat sie bei der Bergführerausbildung?
-Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
-Ausbilder vom Lehrteam oder auch Prüfer von der TU München können Dich beraten
-Wie verlaufen die Lehrgänge und Prüfungen?
-Welche Module sind wichtig, welche Module müssen nicht genutzt werden?

Modul 1
Freiwilliger Sichtungslehrgang für den Eingangstest Sommer oder Winter vom VDBS.
-Tourenplanung/Tourenbesprechung
-2 Tourentage
-Feedback und Korrekturen

Modul 2
Training/Workshop
Anleitung für Dein persönliches Können um bestmöglich für den Eingangstest vorbereitet zu sein.
2,5 Tage Ausbildung/Workshop verbessern vom persönlichen Können

Wir können Dir jetzt eine ehrliche Rückmeldung geben, damit Du dich beruhigt für die drei wichtigen Eingangstest anmelden kannst.

Eingangstest Ski
Eingangstest Steileis
Eingangstest Fels/Eis
 VDBS
Du hast alle drei Eingangstest erfolgreich absolviert. Nun beginnt die Ausbildung über den VDBS mit dem Ziel, den Anwärterstatus zu erlangen.

Theorielehrgang I
Theorielehrgang II
Felsklettern & Methodik
Bergrettung
Felslehrgang alpin
Eislehrgang
Eisfallkletterlehrgang
Skitechnik & Methodik
Lawinenlehrgang
Skitourenlehrgang
Variantenskilauflehrgang
Skihochtourenlehrgang

Bei einigen Lehrgängen schließt Du den Lehrgang mit einer Note ab. Sind Deine Lehrgänge erfolgreich bestanden, bist Du offiziell Anwärter. Nun beginnt Dein Praktikum bei einem Staatlich geprüften Berg- und Skiführer bzw. bei einer Bergschule.

Praktikum Bergschule

Du hast jetzt mit Deinen Führungen und Kursen bei uns Dein Praktikum absolviert. Wir stimmen Deine Stärken und Schwächen ab um Dich für Deine erste staatliche Prüfung vorzubereiten. Je nach Deinem Ausbildungsstand musst Du nicht im Sommer oder Winter mit den Prüfungen beginnen.

Staatliche Prüfung TU München/ Berg- und Skiführer

Winterprüfung Ski
Sommerprüfung Fels
Sommerprüfung Eis
Theorieprüfung

Wir gratulieren und sind stolz auf Dich. Du bist nach den bestandenen Prüfungen, Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer. Mit der höchsten Qualifikation kannst Du jetzt kommerziell Dein Hobby zum Beruf machen. Eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten können wir Dir bieten, von der normalen geführten Skitour bis hin zu schweren oder leichten Hochtouren.

 

Weitere Informationen und Fragen: info@bergschulen.de



 

Verfolgt unseren Kollegen vom Hindelanger Bergführerbüro Finn Koch bei seiner Ausbildung zum Bergführer.

Bildergalerie