Aktuell Update Corona-Krise 01.09.2021

Neue Grundsätze ab 2. September, betrifft Bayern.

7 Tage Inzidenz Allgäu NEWS

Die 7-Tage-Infektionsinzidenz als das bisher dominierende Kriterium in der Pandemiebekämpfung wird abgelöst. Mit ihr entfallen auch alle bisher inzidenzabhängigen Regelungen. Lediglich für die Anwendung von 3G (ab Inzidenz 35 als Startpunkt) bleibt die 7-Tage-Infektionsinzidenz relevant.

Ausgenommen vom 3G-Grundsatz sind Privaträume, Handel, der ÖPNV, Veranstaltungen ausschließlich unter freiem Himmel bis 1.000 Personen, Gottesdienste sowie Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz. Für Schule und Kita gelten die bereits bekannten Sonderregelungen.

Die Einhaltung der 3G-Regeln muss vom Betreiber kontrolliert werden. Gäste und Besucher sowie Betreiber, die sich nicht daran halten, müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Unter freiem Himmel gibt es künftig generell keine Maskenpflicht mehr. Ausgenommen sind lediglich die Eingangs- und Begegnungsbereiche größerer Veranstaltungen (ab 1.000 Personen).

Die bisherigen Personenobergrenzen für private und öffentliche Veranstaltungen entfallen. Für folgende Veranstaltungen (Sport, Kultur, Kongresse etc..).

In Handel, Dienstleistungen und Freizeiteinrichtungen entfallen die bisherigen quadratmetermäßigen Kunden- oder Besucherbeschränkungen. Die Maskenpflicht richtet sich nach der allgemeinen Grundregel.

Im Bereich der Beherbergung entfallen die bisherigen Einschränkungen, wonach Zimmer nur im Rahmen der Kontaktbeschränkungen vergeben werden dürfen. Im Rahmen von 3G genügt es hier, wenn Test wie bisher bei Ankunft und danach jede 72 Stunden vorgelegt werden. Im Übrigen gelten die allgemeinen Regelungen insb. zur Maskenpflicht.

Touren und Kurse im Inland und Ausland finden mit unserem Hygienekonzept statt. 
Für spezifische Verordnungen in anderen Ländern informieren wir Sie separat

Teilnehmer infomieren wir zu allen anstehenden Terminen. Alle Touren und Kurse sind weiterhin ohne Anzahlung buchbar. 

Spezielle Fragen zu Hygienekonzepten der Länder und Hütten beantworten wir Ihnen zu den jeweils aktuellen Verordnungen der Länder. Natürlich wie immer auch, über alle weiteren offenen Fragen die Sie haben.
Informationen Auswärtiges Amt
Weiterhin gilt zu unseren AGB 2021/Winter 2022:
-zu gebuchten Touren oder Kurse ist keine Anzahlung notwendig und erst zu Beginn der Tour/Reise/Kurs zu zahlen. Dies gilt seit März 2020 und weiterhin für die Saison 2021/2022.
-keine Anzahlung Saison 2021/2022
-Zahlungsziel bei Beginn und Stattfinden der Reise/Tour/Kurs
-100% Sicherheit für Euch
-Wir bleiben weiterhin kulant
-Bedingte Stornierungen durch die Corona-Krise lösen wir auch weiterhin kundenorientiert.
Sei es, wegen der Anreise aus einem anderen Land/Reisewarnung, Grenzschließungen etc.
 

Kann ich kostenlos stornieren, wenn bei der Rückreise in mein Heimatland Quarantäne besteht? JA

Kann ich kostenlos stornieren, wenn ich Kontaktperson I bin? JA

Ich möchte keinen PCR- oder Antigen-Test machen um in das Zielland der Reise einreisen zu können. Kann ich kostenlos stornieren? JA

Ich habe eine Reise in einem Gebiet gebucht wo keine Beherbergungsbetriebe wegen Corona geöffnet sind. Findet die Reise dann statt? NEIN

Ich habe wegen der weiteren Pandemieentwicklung bezgl. meiner Gesundheit bedenken. Kann ich kostenlos stornieren? JA

Kann ich kostenlos stornieren, weil ich meinen Termin verschieben möchte oder meine Urlaubsplanung ändern möchte? Nein

Schneeschuhwandern, Wochenendtouren im Allgäu, 3 Tage

Tourengebiet: Deutschland/Bayern/Allgäu

Wie durch Watte sinkt der Fuß in den weichen Untergrund, bevor er mit einem leisen Knirschen zur Ruhe kommt. Wer schon mal mit Schneeschuhen unterwegs war, kennt das Gefühl: Mit jedem Schritt entfernt man sich mehr vom Alltag und taucht tiefer ein in die dick verschneite Berg-Landschaft.

Schneeschuhwandern liegt im Trend. Diese sanfte Sportart ist schnell erlernbar und ermöglicht auch Nicht-Skifahrern den Zugang ins winterliche Gebirge - fern von Trubel und Massentourismus. Die Allgäuer Alpen mit ihren freien, aussichtsreichen Hängen bieten ideales Schneeschuhtouren-Gelände.

Von unserem Ausgangsort Bad Hindelang werden Sie an drei Tagen nicht nur die schönsten Ziele kennen lernen, sondern auch in der Technik des Schneeschuhgehens, der Verschütteten-Suche mit dem VS-Gerät und in der Beurteilung der Lawinensituation geschult.

1.Tag:
Treffpunkt am Bergführerbüro in Vorderhindelang um 12.00 Uhr (siehe Ortsplan)
Fahrt zum Oberjoch und Eingehtour zur Iseler Platz Hütte ca. 3 Stunden
Lawinenverschüttetensuche mit dem LVS-Gerät, Gehen mit Schneeschuhen/Spuranlage
Besprechung der nächsten Tage.

2.Tag:
Treffen am Hindelanger Bergführerbüro um 09.00 Uhr mit anschließender Fahrt nach Unterjoch.
Aufstieg zum Wertacher Hörnle 1684m und zurück nach Oberjoch ca. 5-6 Stunden. Lawinenlagebericht interpretieren, Schneeprofil erstellen.
Rückfahrt nach Bad Hindelang

3.Tag:
Treffen am Hindelanger Bergführerbüro um 09.00 Uhr mit anschließender Fahrt zum Oberjoch und Aufstieg zum Ornach 1625m und zurück nach Oberjoch ca. 3-4 Stunden. Ausbildung Karte und Kompass. Rückfahrt nach Vorderhindelang, Verabschiedung

Voraussetzungen

Kondition: Auf- und Abstiege von 3-6 Std.

Leistungen

3 Tage Organisation und Führung durch einen Bergführer Hindelanger Bergführerbüro, Leihausrüstung

Leihausrüstung

Schneeschuhe, VS-Gerät, Lawinenschaufel, Sonde

Teilnehmerzahl

mind. 4/ max. 8 Personen

Preis

EUR 440,00 pro Person

Im Preis nicht enthalten

Unterkunft und Verpflegung

Weitere Informationen

Internet: Bad Hindelang

 

Für Gruppen und individuelle Tourenwünsche bieten wir Ihnen Sondertermine an!

Eingebettete Google-Maps-Karte

Hinweis: Diese eingebettete Karte wird von Google Maps bereitgestellt.
Google Maps ist ein Produkt von Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland (“Google”). Beim Anzeigen wird eine Verbindung zu den Servern von Google hergestellt. Dabei wird Google mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Google-Account eingeloggt sind, kann Google Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Google-Account ausloggen.

Wird eine Google-Maps-Karte angezeigt, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ads-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Google-Maps-Karten mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Google legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Google“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter:
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Karte anzeigen

Um alle Google-Maps-Karten auf dieser Website zu entsperren, passen Sie die entsprechende Einstellung in den Cookie-Einstellungen an

Feste knöchelhohe Schuhe. Es eignen sich auch gute Bergwanderschuhe. Sie sollten wasserfest sein.

Schneeschuhgehen ist leicht zu erlernen. Vorkenntnisse wie beim Skifahren sind nicht nötig. Eine gewisse Kondition für eine Schneeschuhtour sollte allerdings vorhanden sein.

Stöcke, Schneeschuhe, Winterbekleidung, knöchelhohe Bergschuhe und eine Lawinennotfallausrüstung, wenn Touren in das winterliche Gebirge geplant werden. 

Ein Kurs ist nicht notwendig, um bei einer Schneeschuhtour mitgehen zu können. Unsere Bergführer erklären und zeigen den Gästen den Umgang mit den Schneeschuhen. Während der Tour unterstützt der Bergführer mit Tipps und Tricks.