Aktuell Update Corona-Krise 07.01.2021

BIS AUF WEITERES

Die derzeit in Bayern geltenden Infektionsschutzmaßnahmen werden über den 10. Januar 2021 hinaus bis zunächst zum 31. Januar 2021 verlängert.

Bis zum 31.01.2021 sind keine Führungen oder Kurse erlaubt. Bei neuen Änderungen der landesweiten Maßnahmen passen wir unser Programm der Situation an. Teilnehmer infomieren wir zu allen anstehenden Terminen. Alle Touren und Kurse ab 01.02.2021 sind ohne Anzahlung buchbar. 

Spezielle Fragen zu Hygienekonzepte der Länder und Hütten beantworten wir Ihnen zu den jeweils aktuellen Verordnungen der Länder. Natürlich wie immer auch, über alle weiteren offenen Fragen die Sie haben.

Weiterhin gilt zu unseren AGB 2021:
-zu gebuchten Touren oder Kurse ist keine Anzahlung notwendig und erst zu Beginn der Tour/Reise/Kurs zu zahlen. Dies gilt weiterhin auch für die Saison 2021.
-keine Anzahlung
-Zahlungsziel bei Beginn und stattfinden der Reise/Tour/Kurs
-100% Sicherheit für Euch
-Wir bleiben weiterhin kulant
-Bedingte Stornierungen durch die Corona-Krise lösen wir auch weiterhin kundenorientiert.
Sei es, wegen der Anreise aus einem anderen Land/Reisewarnung, Grenzschließungen etc.
 
Touren/Kurse in Österreich/Frankreich/Schweiz/Italien etc. finden je nach den örtlichen Verordnungen statt bzw. bei keiner Reisewarnung vom Auswärtiges Amt.

Endspurt vor dem großen Rennen 2013

23.01.2013

Bevor es am 08.03.2013 für die 14 Athleten an den Start der Sellaronda nach Südtirol geht, mussten sie zunächst noch ihre Ski im Trainingscamp II in Bad Hindelang unter die Füße schnallen und trainieren.

Das Trainingscamp fand in Bad Hindelang vom 19.01 – 20.01.2013 statt. Über das Wochenende hinweg unterstützte Javier Martin de Villa (Dynafit Team Manager) die Athleten, um ihnen die letzten wichtigen Tipps für das Rennen zu geben. Dazu gehörte unter anderem Techniktraining mit einer individuellen Analyse, ein persönlicher Trainingsplan sowie Informationen zum Sellaronda Race und dessen Rennablauf.
Um optimal auf den Wettkampf vorbereitet zu sein, wendete Patrick Jost vom Hindelanger Bergführerbüro mit ihnen das Gelernte aus Camp I bei ausgedehnten Skitouren an.

Am Sonntag wurde dann zum ersten Mal das Sellaronda Race – eines der größten Rennen in Südtirol – simuliert. Die Sportler starteten bereits um 07.30 Uhr in Zöblen und meisterten eine Strecke von ca. 2300 Hm auf 15 km.

Nach diesen intensiven Vorbereitungen freuen wir uns schon jetzt auf einen spannenden Wettkampf „Sellaronda 2013“ und werden den Zweierteams die Daumen drücken.

Skitourenrennläufer