Aktuell Update Corona-Krise bis auf weiteres.

7 Tage Inzidenz Allgäu NEWS

Unsere Touren und Kurse finden im Inland und Ausland nach den behördlichen Verordnungen statt, zusätzlich mit unserem Hygienekonzept. Im Ausland sowie im Inland gelten die aktuellen Vorschriften.

Die aktuellen Einreisebestimmungen finden Sie unter: Auswärtiges-Amt Reise und Sicherheit

Bitte beachten Sie, dass bei der Durchführung oder Einreise die Vorschriften dann vorranging zu erfüllen sind. Kann der Teilnehmer einen erforderlichen Statusnachweis (Hütte, Hotel, Skilift oder an der Grenze) nicht erbringen kann vom Reisevertrag zurückgetreten werden. Für den Teilnehmer fallen die ausgeschriebenen Rücktrittskosten an. Für die Erbringung vom Statusnachweis ist nicht der Veranstalter oder vor Ort der Bergführer verantwortlich.

Mit Ihrer verbindlichen Buchung bestätigen Sie, die Statusvoraussetzungen je nach Verordnung zu Beginn und während der Tour/Kurs zu erfüllen. 
Spezielle Fragen zu Hygienekonzepten der Länder und Hütten beantworten wir Ihnen zu den jeweils aktuellen Verordnungen der Länder.

Bitte beachten Sie, dass eine Buchung trozdem verbindlich ist, auch wenn Sie keine Anzahlung leisten müssen!

Kann ich kostenlos stornieren, weil sich die Verordungen geändert haben und ich den aktuellen Status nicht erfülle? Nein

Kann ich kostenlos stornieren, wenn ich Kontaktperson I bin oder einen positiven Befund habe? Nein

Ich habe eine Reise in einem Gebiet gebucht wo keine Beherbergungsbetriebe wegen Corona geöffnet sind. Findet die Reise dann statt? Nein

Kann ich kostenlos stornieren, weil ich meinen Termin verschieben möchte oder meine Urlaubsplanung ändern möchte? Nein

Ich habe mit Freunden oder einer Gruppe gebucht, kann ich kostelos stornieren, weil z.B. ein Bekannter wegen einem positiven Befund nicht kommen kann? Nein

Pieps LVS Training Station

07.12.2011

PIEPS - Avalanche Rescue Training

Ab dem Winter 2012 bietet das Hindelanger Bergführerbüro für seine Kunden eine computergesteuerte High-Tech-Anlage an.
Auch in der heutigen Zeit kommt in neun von zehn Fällen jegliche fremde Hilfe für einen Lawinen-Verschütteten zu spät. Die wirkliche Überlebenschance für den Verschütteten liegt in der „Kameradenrettung“ innerhalb der Gruppe.
Das PIEPS-Training-Center bietet die optimale Möglichkeit, den Umgang mit aktuellen LVS-Geräten zu lernen, erfolgreiche Suchstrategien zu üben und einen „Ernstfall“ unter realistischen Bedingungen zu erleben. Dadurch wird ein entscheidender Beitrag für mehr Sicherheit geleistet!

Mögliche Suchszenarien

-realistisches Sondieren
-suchen von LVS-Geräten in verschiedenen Kopellagen: X, Y, Z
-Mehrfachverschüttung
-Zeitnahme bis zum Sondieren usw.

Analysiert werden können die Trainingsergebnisse direkt an Ort und Stelle.

Leihmaterial der Bergschule Hindelang

Heute im Büro eingetroffen, die neue LVS-Suchanlage von Pieps.