Aktuell Update Corona-Krise bis auf weiteres.

7 Tage Inzidenz Allgäu NEWS

Unsere Touren und Kurse finden im Inland und Ausland nach den behördlichen Verordnungen statt, zusätzlich mit unserem Hygienekonzept. Im Ausland sowie im Inland gelten die aktuellen Vorschriften.

Die aktuellen Einreisebestimmungen finden Sie unter: Auswärtiges-Amt Reise und Sicherheit

Bitte beachten Sie, dass bei der Durchführung oder Einreise die Vorschriften dann vorranging zu erfüllen sind. Kann der Teilnehmer einen erforderlichen Statusnachweis (Hütte, Hotel, Skilift oder an der Grenze) nicht erbringen kann vom Reisevertrag zurückgetreten werden. Für den Teilnehmer fallen die ausgeschriebenen Rücktrittskosten an. Für die Erbringung vom Statusnachweis ist nicht der Veranstalter oder vor Ort der Bergführer verantwortlich.

Mit Ihrer verbindlichen Buchung bestätigen Sie, die Statusvoraussetzungen je nach Verordnung zu Beginn und während der Tour/Kurs zu erfüllen. 
Spezielle Fragen zu Hygienekonzepten der Länder und Hütten beantworten wir Ihnen zu den jeweils aktuellen Verordnungen der Länder.

Bitte beachten Sie, dass eine Buchung trozdem verbindlich ist, auch wenn Sie keine Anzahlung leisten müssen!

Kann ich kostenlos stornieren, weil sich die Verordungen geändert haben und ich den aktuellen Status nicht erfülle? Nein

Kann ich kostenlos stornieren, wenn ich Kontaktperson I bin oder einen positiven Befund habe? Nein

Ich habe eine Reise in einem Gebiet gebucht wo keine Beherbergungsbetriebe wegen Corona geöffnet sind. Findet die Reise dann statt? Nein

Kann ich kostenlos stornieren, weil ich meinen Termin verschieben möchte oder meine Urlaubsplanung ändern möchte? Nein

Ich habe mit Freunden oder einer Gruppe gebucht, kann ich kostelos stornieren, weil z.B. ein Bekannter wegen einem positiven Befund nicht kommen kann? Nein

Skitransalp-Reportage im BR Fernsehen

17.01.2011

Vor Ort - Die Reportage

Dienstag, 18.01.2011 um 21.15 bis 21.45 Uhr (Wiederholung in der Nacht von 02.50 bis 03.20 Uhr)
„Alpenüberquerung auf Skiern – Freundschaft, die über Kilometer wächst“
Eine Reportage von und mit Peter Schlickenrieder


Im Januar 2010 durchquerte der Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder vier Länder in sieben Tagen und legte dabei eine Strecke von rund 200 Kilometer und 16.000 Höhenmeter zurück. Begleitet wurde er von den Teamkollegen Martin Leitner und Dietmar
Rexhausen, sowie vom staatlich geprüften Berg- und Skiführer Patrick Jost/Hindelanger Bergführerbüro . Am 14. Januar 2010 startete Schlickenrieder im italienischen Madonna die Campiglio.
Seine Tour führte über die Schweiz und Österreich bis nach Oberstdorf im Allgäu, das er am 20. Januar 2010 erreichte. „Es war eine Tour der Extreme, bei der wir nicht nur an unsere physischen, sondern auch unsere psychischen Grenzen gegangen sind“, erinnert sich Schlickenrieder.
Lawinenabgänge, Schneefelder mit gefährlichen Gletscherspalten, Schneesturm, starker Nebel, aber auch wunderschöne Tiefschneeabfahrten und Gipfelerlebnisse machten die Skitransalp zu einem einmaligen Abenteuer. „ Gerade deswegen möchte ich diese Erfahrung in keiner Weise missen, denn sie hat uns als Team zusammengeschweißt und die Bedeutung von Freundschaft einmal mehr unterstrichen“, so Schlickenrieder.

Team von Peter Schlickenrieder, v.l. Peter, Patrick, Martin, Dietmar